Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Tauschen statt Kaufen

Mal ein ganz anderes Veranstaltungsformat: Mit einer Kleidertauschparty wollten wir zum Nachdenken über unseren Klamotten-Konsum anregen.

[read more="Weiterlesen" less="Einklappen"]

Mit so einem Andrang hatten wir nicht gerechnet: Bereits pünktlich zu Beginn der Kleidertauschparty um 16.00 Uhr konnte man sich zwischen den Kleiderständern und Wühltischen, die wir im Café des Degginger bereitgestellt hatten, kaum mehr bewegen. Die Gäste durften in relaxter Atmosphäre und bei entspannter Musik mitgebrachte Kleidung abliefern und sich selbst nach Herzenslust mit neuen Teilen eindecken. Sogar Oberbürgermeister Joachim Wolbergs ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich vom Erfolg der Veranstaltung zu überzeugen.

Mit der Kleidertauschparty sollte ein bewussterer Umgang mit Kleidung angeregt werden: Sie hat bei der Herstellung viel Energie und Wasser verbraucht und sollte deshalb möglichst lang getragen werden. Kauft man dadurch weniger Kleidung, kann man sich außerdem teuerere Einzelteile aus nachhaltiger und fairer Produktion leisten. Um für dieses bewusste Konsumverhalten zu werben, hatten wir Infomaterialien ausgelegt und den Film "Wie eine Sklavin" und eine Posterausstellung mit dem Titel "Nach Strich und Faden" mitgebracht, die beide die Hintergründe konventioneller Kleiderproduktion aufzeigen.

Die Gäste waren allesamt begeistert von der Kleidertauschparty und viele baten um baldige Wiederholung.

[/read]

Posted by Angelika in Aktivitäten, Aktuelles, Allgemein

Keine Grabsteine aus Kinderhand

In Regensburg dürfen in Zukunft keine Grabsteine mehr aufgestellt werden, an deren Herstellung Kinder beteiligt waren. Das hat der Stadtrat von Regensburg kürzlich einstimmig beschlossen.

[read more=“Weiterlesen“ less=“Einklappen“]

Der Stadtrat folgte damit einem Antrag der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN und beschloss ohne Gegenstimmen, die Friedhofssatzung entsprechend zu ändern. So muss zukünftig für Grabsteine, die neu auf einem der Regensburger Friedhöfe aufgestellt werden, ein Zertifikat vorgelegt werden, das nachweist, dass die Herstellung der Steine ohne Kinderarbeit erfolgte.

Die entsprechende Rechtsgrundlage dafür war erst im Juli durch einen Beschluss des Landtags geschaffen worden, der ebenfalls auf die Initiative eines Abgeordneten der GRÜNEN erfolgt war.

[/read]

Posted by Angelika in Aktivitäten, Aktuelles, Allgemein

Fairtrade inklusiv

Der erste Inklusionssporttag der Stadt sollte sportlich interessierten Regensburgern mit und ohne Behinderung die Möglichkeit geben, sich beim Sport zu begegnen und kennenzulernen.

Außerdem konnten sich die Bürgerinnen und Bürger über die inklusiven Angebote der Sportvereine informieren. Auch die Fairtrade-Steuerungsgruppe war mit einem Infostand vertreten, um für Faire Bälle zu werben und diese zum Test zur Verfügung zu stellen.

Posted by Angelika in Aktivitäten, Aktuelles, Allgemein

Fairtrade trifft!

SAMSUNG

Am 11. Juni veranstaltete die Fairtrade-Town-Steuerungsgruppe auf dem Neupfarrplatz ein Torwandschießen, um den neuen "Regensburg spielt fair"-Ball aus Fairem Handel vorzustellen und über die schlechten Arbeitsbedingungen und Bezahlungen in der "Ballhauptstadt" Sialkot in Pakistan zu informieren.

[read more="Weiterlesen" less="Einklappen"]

Sportbälle werden zum größten Teil in Pakistan und dort meist in mühevoller Handarbeit gefertigt. Das Einkommen der erwachsenen Näherinnen und Näher für das Fertigen von Bällen reicht in der Regel nicht aus, um die Familie zu ernähren.

Die Fairtrade-Town Steuerungsgruppe Regenburg hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Regensburg Sportbälle mit entsprechendem Gütezeichen erworben, die in zertifizierten Werkstätten produziert werden. Dort erhalten die Näherinnen und Näher einen angemessenen Lohn und werden sozial abgesichert. Dadurch wird Kinderarbeit vermieden und den Kindern eine Schulausbildung ermöglicht.

Ziel der Steuerungsgruppe ist es, in Regensburger Schulen und Vereinen auf den ausbeuterischen Hintergrund der meisten Sportbälle aufmerksam zu  machen und eine mögliche Handlungsoption vorzustellen. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Ball mit dem Regensburger Fairtrade-Town-Logo auf den Weg gebracht.

[/read]

Posted by Angelika in Aktivitäten, Aktuelles, Allgemein